Navigation
Malteser Lutten

Geschi­chte ­Malteser Lutten / Goldenstedt

Die Gründung

Der Malteser Hilfsdienst Lutten/Goldenstedt wurde am 16. März 1962 im Anschluss an einen Ersten-Hilfe-Kurs von insgesamt 15 Personen als Malteser Hilfsdienst Lutten gegründet.

Von März 1962 bis zum März 1994 war Albert Töpfel Beauftragter des Malteser Hilfsdienst Lutten.

Das ehemalige Rathaus wurde am 01.01.1981 von dem Malteser Hilfsdienst Lutten/Goldenstedt übernommen.

Im Jahre 1994 war die Mitgliederzahl auf 370 angestiegen.

Ab März 1994 übernahm der Beauftragte Eduard Surmann diesen Posten. Des weiteren veränderte sich der Name von Malteser Hilfsdienst Lutten zu Malteser Hilfsdienst Lutten / Goldenstedt.

Nach dem Tod von Eduard Surmann übernahm im Jahr 2017 Vinzenz Themann den Posten des Ortsbeauftragten. Zu seinem Stellvertreter wurde Andreas Wienöbst ernannt.

ca 1000 Mitglieder

Die Mitgliederzahl ist seit 1994 weiter angewachsen und betrug  zum 31.12.2006 ca. 1000 Mitglieder. Diese sind aufgeteilt in Aktive, Passive und Fördermitglieder. Damit ist jeder 9. Einwohner der Gemeinde Goldenstedt Mitglied im Malteser Hilfsdienst Lutten/Goldenstedt.

Der erste Blutspendetermin

In den Landkreisen Vechta und Cloppenburg fand der erste Blutspendetermin am 11.08.1964 in Lutten statt. Von Lutten aus wurden Termine in den Orten Lutten, Goldenstedt, Ellenstedt, Rechterfeld, Wildeshausen und Visbek organisiert. Durch den Malteser Hilfsdienst Lutten/Goldenstedt werden derzeit 11 Spendetermine jährlich in Lutten, Goldenstedt und Ellenstedt durchgeführt, bei denen über 1100 Blutspenden gespendet werden. Im Jahre 2012 überschritten wir die Gesamtspenderzahl von 40.000 Blutspendern. In 2014 werden wird dann 50 Jahre Blutspenden im Oldenburger Münsterland begehen.

Hilfe für die Gründungen weiterer Ortsgliederungen

Der Malteser Hilfsdienst Lutten/Goldenstedt hat auch dazu beigetragen, dass in den Nachbargemeinden Wildeshausen und Visbek Ortsgliederungen entstanden.

In der jüngeren Vergangenheit wurden unter Mithilfe der Malteser aus Lutten/Goldenstedt in den Orten Kartena und Naujoji Akmene (beide Litauen) ebenfalls Ortsgliederungen gegründet und aufgebaut.

Engagement

Herbert Töpfel und Arnold Arkenau leistete für 20 Monate humanitäre Hilfe in Vietnam.

Georg Garling leistete 1978 nach einem Erdbeben 4 1/2 Monate Aufbauhilfe in Norditalien.

Johannes Dammann leistete ebenfalls 1978 3 1/2 Monate Aufbauhilfe nach einem Erdbeben in der Türkei.

Hans-Georg Lück half 1991 vier Wochen an der Grenze zwischen der Türkei und dem Irak eine Trinkwasseraufbereitungsanlage aufzubauen. Außerdem half er 1994 vier Wochen in Ruanda bei dem Aufbau einer weiteren Trinkwasseraufbereitungsanlage.

Aus der Ortsgliederung des Malteser Hilfsdienst Lutten/Goldenstedt traten 2 Mitglieder einem Orden bei.

Hilfstransporte und Projekte

Ende der 80´er erfolgten Hilfstransporte nach Polen.

Seit 1996 erfolgten über 80 Transporte (insgesamt 921 t Hilfsgüter im Wert von 1,75 Millionen Euro) nach Litauen.

Im Jahr 2008 beendeten wir unsere Hilfstransporte nach Kartena/Lit. nach 30 Transporten mit 411t im Gesamtwert von knapp 800.000,00€.

2009 begannen wir ein neues Projekt in Beresovka/Weißrussland. Hier unterstützen wir eine kath. Kirchengemeinde - hier besonders Alte und Behinderte - und den Aufbau eines Ordenshauses in dem später auch eine Art Frauenhaus untergebracht sein wird. Ein örtliches Krankenhaus und ein Behindertenheim mit 450 Bewohnern wird ebenfalls unterstützt. Wir lieferten in der Zwischenzeit 117 t Hilfsgüter im Gesamtwert von 125.000 Euro).

Fronleichnamprozession

Altar FronleichnamprozessionAltar FronleichnamprozessionSeit vielen Jahren haben die Malteser Lutten/Goldenstedt alljährlich einen Nebenaltar bei der Fronleichnamprozession. Im Jahr 2009 übernahm unsere Gruppe einen der vier Hauptaltäre.

50 Jahre Malteser Lutten/Goldenstedt

Im Jahre 2012 feierten wir 50 Jahre Malteser Lutten/Goldenstedt gemäß unserem Motto: "Sieh Dich um - und hilf!"
Ein Fest, das alle Teilnehmer in guter Erinnerung behalten werden. Es gab im eigens aufgebauten Festzelt vor dem Malteserhaus einen großen Empfang, an dem viele Ehrengäste teilnahmen - unter anderem auch Gäste aus den Partnergruppen in Osteuropa. Die Laudatio hielt der ehemalige Botschafter des Souveränen Malteserordens in Litauen Douglas Graf von Saurma-Jeltsch (Mitglied der Bundesleitung des Malteser Hilfsdienstes).

 

Wie es im Oldenburger Münsterland gute Sitte ist, brachten die Nachbarn des Malteserhauses eine Kranz zum Jubiläum mit. Die Nachbarn ließen es sich nicht nehmen, den Kranz selbst aufzuhängen und sich an der Feier zu beteiligen.

 

2014 wurde das 50-jährige Bestehen der Blutspendeaktionen im Oldenburger Münsterland in Verbindung mit dem DRK-Blutspendedienst in Lutten gefeiert.

 

Ausblick 2015

Die Aktion "Kick di üm un pack mit an!" - also das Hilfsprojekt für die jesidischen Flüchtlinge wird Anfang des Jahres breiten Raum einnehmen.

Auch werden wieder zwei Osteuropa-Fahrten zu Hilfsprojekten vor Ort stattfinden.

Ende September unterstützt die Ortsgruppe die Offizialatswallfahrt nach Rom für Menschen mit Behinderungen.

 

 

 

Weitere Informationen

Malteser Ehrenamt

Die Malteser bieten viele Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements. Wie Sie sich in Lutten einbringen können, erfahren Sie im Bereich Mitarbeit.

Fördermitgliedschaft

Ohne die finanzielle Unterstützung unserer Fördermitglieder wären viele Hilfsprojekte und Angebote nicht realisierbar. Werden auch Sie jetzt Fördermitglied und helfen Sie uns dabei anderen zu helfen.

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE52370601201201225058  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7